Home // Articles posted by Simon

Jump´n´ Run

Als Jump ´n´ Run-Spiel bezeichnet man ein Spiel, bei dem man sich springend und laufend durch die Gegend bewegt. Dieses Springen und Laufen stellt einen wesentlichen Teil der Spielhandlung dar.

Sprint

 
  

Kampfsport

Im Kampfsport geht es darum, faire, also sportliche, Wettkämpfe auszutragen, in welchen man physische Kräfte auf den Anderen wirken lässt. Es wird durch die oftmalige Ausführung dieser Körperlich beanspruchenden Tätikkeit als Sport gewertet. Doch wie ist das in Spielen? An Hand eines Beispielspieles Namens Batman Arkham Asylum wird der Unterschied zwischen Realität und Fiktion entwickelt.   Der Unterschied zwischen beiden ist die körperliche Höchstleistung, welche bei Batman überschritten wird. Zudem nutzt er auch Dinge, die Heutzutage noch nicht entwickelt wurden. Jedoch gleichen sich die Kämpfe in Punkten, wie zum beispiel Kampftechnik.
  

Strategie-Spiele

Bei reinen Strategiespielen (Spiele ohne Zufallselemente) kann man prinzipiell in jeder Spielsituation das Ergebnis bei perfektem Spiel aller Spieler ausrechnen. Praktisch sind die Spiele dagegen häufig zu komplex, um sie zu berechnen. Strategiespiele erfordern von den Spielern, ein möglichst den gesamten Spielverlauf umfassendes Vorgehen zu entwickeln. Anders als bei purer Taktik (der Entscheidung von Fall zu Fall) geht es nicht nur darum, den vorangegangenen Spielzug beziehungsweise den anschließend folgenden in seine Überlegungen einzubeziehen, sondern mehrere Spielzüge im Voraus zu denken, Strukturen der Spielsituation zu erfassen und deren langfristige Auswirkungen vorher zu zuplanen. Das bei uns traditionell bekannteste Strategiespiel ist das Brettspiel Schach. Andere traditionelle Spiele sind Dame, Mancala und Go. In der Spieltheorie zählen zufallslose Strategiespiele ohne verdeckte Elemente, wie etwa gleichzeitige Züge, zu den Spielen mit vollständiger Information. Schachfiguren_Schachfelt

http://static.freepik.com/fotos-kostenlos/schach-objekte-frei-vektor_72145.jpg

Neben den klassischen Strategiespielen haben sich in den letzten Jahren verschiedene Tabletop-, Karten- und Brettspiele entwickelt, die ebenfalls der Kategorie Strategiespiele zugeordnet werden. Beispiele dafür sind Euphrat & Tigris von Reiner Knizia und Puerto Rico von Andreas Seyfarth, die beide mit dem Deutschen Spiele Preis ausgezeichnet wurden, sowie viele abstrakte Zwei-Personen-Spiele, wie zum Beispiel die der Reihe Gipf von Kris Burm. Der logische Hintergrund und die Beschreibung der Möglichkeiten und des Verhaltens der Spieler wird mit Hilfe der Spieltheorie beschrieben. Des Weiteren existiert für den Computer ein ganzes Genre an Strategiespielen. Das bisher einzige reine Strategiespiel, das den Spielepreis Spiel des Jahres gewinnen konnte, war 1981, das von Sid Sackson entwickelte Brettspiel Focus. Vergleicht man die beiden Spielepreise „Spiel des Jahres“ und „Deutscher Spiele Preis“, so schneiden Strategiespiele bei letzterem meistens besser ab, da hier die Vorschläge von Spielern, die sich intensiv mit Spielen beschäftigen, eingehen, während beim „Spiel des Jahres“ die Jury auch die Spielbarkeit für Familien und den schnellen Einstieg berücksichtigt.   Quelle(n): http://de.wikipedia.org/wiki/Strategiespiel
  

TEAM

Team

Ein Team besteht aus mindestens 2 Personen. Ein gutes Team arbeitet immer zusammen und versucht Punkte für das Team zu sammeln. Es kann einen Teamleiter geben, oder es haben alle die selben Rechte und jeder kann sagen was gemacht wird. Teamgeist macht einen guten Teamkämpfer aus. Wenn er alles nur für sich macht, dann ist er kein guter Sportler/Spieler.

  

Pferdesport

PICT0055

Fussball

Fussball

Fußball ist eine Ballsportart, bei der zwei Mannschaften mit dem Ziel gegeneinander antreten, mehr Tore als der Gegner zu erzielen und so das Spiel zu gewinnen. Die Spielzeit ist üblicherweise zweimal 45 Minuten (exklusive Nachspielzeit und eventuell Verlängerung), jedoch gibt es auch Varianten mit kürzerer Spielzeit. Eine Mannschaft besteht in der Regel aus elf Spielern, wovon einer der Torwart ist. Der Ball darf mit dem Fuß und anderen Körperteilen gespielt werden, mit Ausnahme der Hände und Arme. Nur der Torwart darf den Ball innerhalb des eigenen Strafraums auch mit diesen Körperteilen berühren. Fußball entstand in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Großbritannien, breitete sich ab den 1880er und 1890er Jahren in Kontinentaleuropa und anderen Kontinenten aus und gilt mittlerweile als weltweit beliebteste Mannschaftssportart. http://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fball

  Fifa ist eine von EA entwickelte Fusbballsimulation, welche jährlich seit 1993  ein neues Spiel mit den neusten Daten des Fussballs erscheint. In diesem Spiel kann man Mannschaften steuern beziehungsweise immer nur einen einzelnen Spieler.  
  

Klettern

Klettern ist eine Art der Fortbewegung, die heutzutage hauptsächlich als Sport- oder Freizeitaktivität betrieben wird. Schon sehr Früh haben die Menschen angefangen zu klettern, um beispielsweise an religiöse Orte zu gelangen oder um einen Guten Ausblick über die Umgebung zu haben. Auch in vielen PC- spielen wird Klettern als Fortbewegungsmittel genutzt zum Beispiel bei Mirror´s Edge.
  

Tischtennis

Tischtennis

Tischtennis ist eine Ballsportart, zu deren Ausübung man einen Tischtennistisch (oder Tischtennisplatte) mit Netzgarnitur, einen Tischtennisball und pro Spieler einen Schläger benötigt. Ziel des Spieles ist es, Punkte zu sammeln, indem der Gegner durch geschicktes Rückspiel des Balles zu Fehlern veranlasst wird, die den Ballwechsel beenden. Bezogen auf die Zeit zwischen zwei Ballkontakten gilt Tischtennis als die schnellste Rückschlagsportart der Welt. Dabei kann man Online oder auch im Reallife spielen.

Gemeinsamkeiten (Reallife + Online)
  • 2 Spieler
  • Platte + Ball
  • Regeln
  • Fairness
Unterschiede (Reallife + Online)
  • Online: Just4Fun   Reallife: Man kann erfolgreich werden
  • Online: wenig körperlich anstrengend    Reallife: körperlich anstrengend
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Tischtennis

Free-Running

FreeRunning

Free-Running kann man in der Gaming Welt und im Reallife wieder finden. Ein beispiel für Gaming wäre z.B. Assassins Creed. Für Reallife wäre es Parcour. In jedem Assassins Creed muss man sich als Assassin durch die Openworld kämpfen und als Meuchelmörder agieren. Beim Parcour springt, duckt, kriecht und springt man durch die Städte und bring viele Stunts in den Aktivitäten unter.