Home // Menu // Sport // Schach

Schach

Schach ist – gemessen an der Zahl der in Vereinen      organisierten Spieler[1] und der über das Spiel veröffentlichten Literatur – vor Dame, Mühle, Halma und den vielen Pachisi-Abkömmlingen das populärste Brettspiel in Europa. Die dem Schach recht ähnlichen Spiele Xiangqi, Shōgi und Makruk nehmen einen ähnlichen Platz in ostasiatischen Kulturen ein.
  Es wird sowohl zum reinen Vergnügen als auch wettkampfmäßig gespielt, in Schachvereinen, Turnieren, online per Schachserver oder als Fernschach per E-Mail, Fax, speziellen Fernschachservern und Postkarte. Nach einer im Januar 2007 veröffentlichten repräsentativen Umfrage spielen in Deutschland knapp ein Drittel der Männer und etwa eine von acht Frauen zumindest gelegentlich Schach.[2] Weltweit spielen, gemäß einer 2012 von YouGov durchgeführten Untersuchung, 605 Millionen Menschen Schach.[3] Ein bereits sehr alter Nebenzweig des Schachspiels ist das Kunst- oder Problemschach (Schachkomposition). Im Unterschied zum Partieschach spielen hier nicht zwei Parteien gegeneinander, sondern ein Schachkomponist entwirft und veröffentlicht eine Aufgabe, die zu lösen ist („Schach ohne Partner“).[4] Die Schachkomposition wird nach ästhetischen Kriterien bewertet. Beim Schach gilt es von den 16 Figuren den König Schachmatt zu setzen. Das heißt das der unter zugzwang stehende Spieler den König trotzdem nicht auf ein anderes Spielfeld ziehen kann, da er in jedem Fall von einer Spielfigur geschlagen/getötet würde. Auf dem Schachbrett befinden sich zu Beginn einer Partie insgesamt 32 Schachfiguren (auch als Steine bezeichnet), 16 weiße und 16 schwarze. Beide Spieler (bezeichnet als Weiß und Schwarz oder als Anziehender und Nachziehender) haben je folgende Schachfiguren zur Verfügung: Quelle(n): http://de.wikipedia.org/wiki/Schach http://static.freepik.com/fotos-kostenlos/schach-objekte-frei-vektor_72145.j  
  
Posted in Sport, Strategie Spiele